Community für Innovation und Digitalisierung
Neben dem Netzwerk Café Digital formiert sich seit Herbst 2020 eine weitere Initiative: die Community für Innovation und Digitalisierung. Gestartet ist sie als Zusammenschluss engagierter Kolleg*innen aus den bundesweiten AWO Gliederungen. Sie möchte ein Experimentierfeld für sich sein, um Innovationen und neue Arbeitsweisen auszuprobieren, anzueignen und zu pflegen. Im Fokus steht der gemeinsame Austausch, das von- und miteinander Lernen, Gleichgesinnte zu treffen sowie neue Impulse und Ideen im Themenfeld Digitalisierung in der AWO und für die eigene Arbeit voranzubringen.
Die noch junge Community zeichnet sich durch einen offenen Austausch untereinander aus – die Zusammenarbeit erfolgt auf freiwilliger, informeller Grundlage. Die Community ist dezentral organisiert und nach dem Bottom up-Prinzip selbstverwaltet — Ideen, Impulse, Themen und die Art der Zusammenarbeit sind fluide und basieren auf dem Engagement der einzelnen Beteiligten und den gemeinsamen Absprachen.
Trotz Identitätsfindung: Die Vertrautheit ist schon seit den ersten regelmäßigen Treffen vorhanden, obwohl alle Interaktionen bisher virtuell stattgefunden haben. Die Motivation der Mitglieder, eine Möglichkeit zu schaffen, um miteinander an der digitalen Veränderung der AWO zu arbeiten, ist groß.
Den Mitgliedern ist es wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen, offen miteinander zu umzugehen und auch Kritik anzunehmen. Neugierde und Aufgeschlossenheit sind Werte, die sie aneinander schätzen.
Wie kann diese Community ausgestaltet werden? Wie sieht sie aus und was passiert dort? Dazu hilft es, sich die Bedürfnisse der Mitglieder vor Augen zu führen. Wir haben dazu drei prototypische Profile erstellt, welche die Interessen in der Community vereinfacht widerspiegeln.
Copy link